26.09.2021

Rudern gegen Krebs in Offenbach am Main

Benefizregatta zugunsten der Mainzer Stiftung Leben mit Krebs


Sehr geehrte Damen und Herren,
 
dank der aktuell positiven Entwicklung des Pandemiegeschehens plant das Sana Klinikum Offenbach mit Zuversicht in diesem Jahr die 8. Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ in Offenbach. 

Initiator und Veranstalter der Regatta ist die Stiftung Leben mit Krebs, in bewährter Kooperation mit dem Sana Klinikum Offenbach und dem Wassersportverein 1926 e.V. Offenbach Bürgel.
 
Die Regatta „Rudern gegen Krebs“ ist ein Erfolgskonzept. Bereits seit 2005 wird diese von der Stiftung Leben mit Krebs getragene Idee in ganz Deutschland unter Einbindung von lokalen Rudervereinen und onkologischen Therapieeinrichtungen erfolgreich umgesetzt.
Ruderteams aus Wirtschaft und Gesellschaft, Klinikpersonal, aber auch Betroffene steigen für den guten Zweck gemeinsam ins Boot. Das breite Engagement symbolisiert, dass die moderne Krebsbehandlung auch eine Teamleistung ist. Mit den Erlösen der Veranstaltung (Startgebühren, Spenden, Sponsoring) werden unter anderem lokale Sportprojekte für Krebspatienten finanziert, wie zum Beispiel auch die Patientenrudergruppe des Sana Klinikums Offenbach.
„Bei der Behandlung jeder Krebserkrankung ist Sport nicht nur ein wichtiges Element für die körperliche Rehabilitation, sondern schafft auch Freude, Spaß und ein gesundes Selbstvertrauen an die eigene Leistungsfähigkeit, mit anderen zusammen aktiv zu sein“, betont Prof. Dr. Christian Jackisch, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Vorsitzender der Hessischen Krebsgesellschaft e.V. und Schirmherr der Veranstaltung. „Es gibt kein Medikament, das gleichzeitig auf so vielen Ebenen wirkt wie Sport und Bewegung und am Ende auch noch alle Teilnahmenden zum Lächeln bringt.“ Wichtig ist, dass die Betroffenen mit ihrer Erkrankung nicht isoliert sind. Sie finden über den Sport Menschen in ähnlichen Lebenssituationen und erfahren Verständnis und Wertschätzung. Nicht zuletzt stärkt Sport auch das Selbstbewusstsein der Erkrankten.
 
Alle können mitmachen – das Anmeldeportal ist eröffnet!
Die Teilnehmer bilden Teams mit jeweils 4 Personen. Rudervorkenntnisse sind natürlich prima, werden aber nicht vorausgesetzt. Diejenigen, die noch nie in einem Ruderboot gesessen haben, erhalten vier Trainingseinheiten, damit sie gut vorbereitet ins Rennen gehen können. Die Teilnahmegebühren übernimmt das Klinikum für alle Beschäftigten und der Sana-Tochterunternehmen am Standort. Schon jetzt ist das Anmeldeportal geöffnet. Sie können sich also ab sofort im Meldeportal der Regatta registrieren. Dieser Link www.ruderngegenkrebsonline.de/offenbach führt Sie direkt zur Anmeldung. Jedes Boot / Team meldet sich selber an. Eine registrierte Person kann auch mehrere Boote anmelden.
 
Kontakt:
Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme, aber noch keine Mannschaft haben oder sollte Ihnen für Ihre Mannschaft noch ein Mitruderer*in fehlen, dann melden Sie sich bitte bei jonas.stueben@sana.de oder unter der Rufnummer 069 - 8405-5443. Wir erfassen alle Einzelanmeldungen und versuchen, ein Team zusammenzubringen. Mehr Infos zu der Regatta und der Stiftung Leben mit Krebs finden Sie unter www.rudern-gegen-krebs.de. Bei Fragen steht Ihnen Herr Stüben aber auch gerne zur Verfügung.